Follow by Email

Samstag, 30. November 2013

Freitag, 29. November 2013

Donnerstag, 28. November 2013

Anleitung gefällig?



Schöner Vergleich, oder?
Nur dass sie IKEA mit rein genommen haben ...

Wer das Gefühl versteht


Zitat des Tages vom 20.09.2013:

"Nur das Gefühl versteht das Gefühl."

(Heinrich Heine, deutscher Dichter)

Onkel Peter


Ein Mann, der länger Arbeiten muss, ruft zuhause an.
Eine kleine Mädchen stimme meldet sich.
Er sagt: "Hallo meine kleine Prinzessin, kannst Du mal Mama ans Telefon holen ?"

Die Antwort: "Nee, das geht nicht.
Die sitzt gerade mit Onkel Peter in der Badewanne.
Kurzes Schweigen. Dann wieder der Mann: "Aber Prinzessin,
Du hast keinen Onkel Namens Peter"
"Doch, der sitzt gerade mit Mami in der Badewanne !"
Wieder etwas Schweigen, dann der Mann: "Ok, Schatz, Du gehst jetzt ins Badezimmer und rufst dass mein Auto gerade auf den Hof fährt."
Gesagt, getan. Als das Mädchen wiederkommt, fragt sie der Vater, was passiert sei. (Jetzt Kopfkino) ----> Das Mädchen meint: "Mami ist sofort aus der Badewanne gesprungen und wollte zum Fenster rennen. Dabei ist sie auf den nassen Fliesen ausgerutscht und mit dem Hinterkopf gegen die Toilettenschüssel geknallt.
Jetzt liegt sie regungslos vor der Toilette.

"Oh, mein Gott, und Onkel Peter ?"
"Der ist danach auch aus der Badewanne gesprungen.
Er war jedoch vorsichtiger und hat vorher ein Handtuch auf den Fliesenboden gelegt. Er ist aus dem Fenster in den Pool gesprungen. Er hat aber wohl vergessen, dass Du letzte Woche das Wasser raus gelassen hast, um ihn zu reinigen. Jetzt ist er tot."

Langes Schweigen. Nach einiger Zeit:
"Pool...??? ----------- Uups, verwählt..."

Mittwoch, 27. November 2013

Die letzte Hoffnung



Im Jenseits kann man sich zurück lehnen .. oder wie war das?

Drinnen und draussen


Zitat des Tages vom 27.09.2013:

"Ich finde es faszinierend, wie viel Liebe innerhalb meiner Konzerte herrscht und wie viel Hass draußen vor der Tür."

(Lady Gaga, Pop-Sängerin)

Die Kaputten!



An meiner Seite.

Montag, 25. November 2013

Das Land der unbegrenzten ..




Schwarz und Weiß gesehen, ja. Aber gesehen.

Die Schickeria schießt gegen die Dortmunder Nazis




""Wenn des euer Führer wüsste, untergegangen gegen die Bayern-Juden", stand auf zwei Spruchbändern, die gegen Ende des Spiels im Gäste Block hochgehalten wurde. Hinter der Botschaft stecken allem Anschein nach die Ultras der "Schickeria" - obwohl diese ihre Spruchbänder sonst immer Weiß auf Rot (und nicht umgekehrt) gestalten.

Der verbale Angriff der Bayern-Fans galt demnach der Ultra-Gruppierung "Desperados" des BVB, deren Mitglieder rechts-autonome Kontakte pflegen. So ist das "des" am Satzanfang sowohl als bairischer Ausdruck, als auch als Anspielung auf die "Desperados" zu sehen.

Die Bayern selbst werden in der rechten Szene wegen seiner jüdischen Vergangenheit auch als "Judenklub" bezeichnet. Kurt Landauer, der jüdische Ex-Präsident der Bayern und einer der großen Vorväter des heutigen Erfolgs, wurde erst vor kurzem vom FC Bayern zum Ehrenpräsident ernannt.

Beim letzten Heimspiel gegen Augsburg hatte die "Schickeria" an die Vorkommnisse der Reichspogromnacht erinnert - und dafür bundesweit viel Lob bekommen."

Die Deutschen


Zitat des Tages vom 25.09.2013:

"Wir haben teure Autos und niedrige Lebensmittelpreise. Das ist typisch für die Deutschen."

Bärbel Höhn (*1952) deutsche Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen)

Nicht mehr zurück



Und alle mitsprechen ..
Wenn ich geh, dann ..

Sonntag, 24. November 2013

Die Zeiger drehen sich verkehrt



Preis. Wert.
Sie unterscheiden sich.
Kaufen ist der falsche Weg.

Lieben und geliebt werden


Zitat des Tages vom 23.09.2013:

"Willst du geliebt werden, so liebe!"

Lucius Annaeus Seneca (4 v.Chr. - 65 n.Chr.), röm. Philosoph u. Dichter

Gemeinsamkeiten und Unterschiede


Aber um auch den FC Bayern nicht nur auf sportlicher Ebene - sondern auch auf gesellschaftlicher Ebene zu würdigen und heraus zu heben:

http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_805893.html

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.fc-bayern-bayern-fans-erinnern-an-9-november-1938.b8ad9ee1-3ddc-4fbe-ae4d-81d4a62bbe18.html

http://www.handelsblatt.com/fussball-bundesliga-geste-des-tages-bayern-fans-gedenken-pogrom-opfer/9053916.html

(Die gleiche Meldung, nur eben aus 3 Sichtweisen. Ist nicht unbedingt notwendig, dass man alle 3 Meldungen liest.)



-------------------------

In Zeiten der rechten Dortmunder Rechtsrucks ... eine schöne Positionierung.



Dazu noch ein Interview:
http://www.11freunde.de/interview/rechtsextremismus-expertin-claudia-luzar-ueber-dortmunds-nazi-problematik

Und Bild-"Journalismus":
http://www.bild.de/sport/fussball/borussia-dortmund/stadion-verbot-fuer-nazi-fan-33394316.bild.html


Um das Spiel gestern noch ein wenig zu zelebrieren ...





One-Way-Ticket



Die Welt ist ein Kreislauf. Und dein Handeln ist die treibende Komponente.
Oder nicht?

Samstag, 23. November 2013

Donnerstag, 21. November 2013

Leidenschaft.



Ach .. Was soll ich Euch noch darüber erzählen ..

Lebensweisheit

Zitat des Tages vom 18.09.2013:

"Das Aussortieren des Unwesentlichen ist der Kern aller Lebensweisheit."

Laotse, Chinesischer Philosoph, Autor des Dao-de-dsching, Begründer des Taoismus

Komm ins Bett!



Und? Hast Du auch so ein geiles "neues" Handy?

Mittwoch, 20. November 2013

Stille, um sich wieder selbst zu finden



Wenn Du alleine vor deinem Fenster sitzt ...

Historie




 Wie schade, dass ich nur 2 davon mitbekommen habe. 

FC Bayern legt einen drauf!



Sondersendung des Tages:

http://www.youtube.com/watch?v=KoB0GxPyiJk&feature=youtu.be

Am Wochenende spielt der FC Bayern gegen die Dortmunder!
Wenn wir gewinnen, sind wir 7 Punkte vorne.
Für die Herbstmeisterschaft ... vielleicht schon vorentscheidend.

Vergessen

Zitat des Tages vom 16.09.2013:

"Glücklich ist, wer vergisst, was nicht mehr zu ändern ist."

(Johann Strauß, österreichisch-deutscher Komponist)

Lebenslänglich




Und dann alle so: .. Joa ..

Dienstag, 19. November 2013

Ratschlag notwendig


Ich bin am verzweifeln und brauche Rat.

Meine Freundin benimmt sich seit einiger Zeit ziemlich merkwürdig.
Immer wenn sie einen Anruf in meiner Gegenwart bekommt, wird sie auf einmal leise und fängt an zu nuscheln.

Wenn sie eine SMS bekommt löscht sie die Nachricht sofort und lesen darf ich diese schon gar nicht.

Wenn sie in die Stadt geht, kommt sie ziemlich spät zurück und ist angeblich mit irgendwelchen Freundinnen weg, die ich nicht kenne.

Und immer wenn sie wegfährt nimmt sie nicht ihr Auto, sondern ein Taxi. Angeblich halt … Hallo?!?!

Dann hab ich einmal als sie Abends heimgekommen ist zufällig gesehen, dass das Taxi sie nicht vor die Tür bringt, sondern ans Ende der Straße …

Ehrlich gesagt konnte ich nicht mal genau erkennen, ob es ein Taxi war. Ich vermute halt, dass das jemand anders war mit dem sie da mitgefahren ist.

Jedes mal, wenn ich sie darauf anspreche, blockt sie sofort ab.

Dann hatte ich eine Idee.
Ich habe mein Auto einfach an die Ecke geparkt, wo ihr "Taxi" sie immer ablieferte.
Ich wollte mich anfangs eigentlich reinsetzen und mich darin verstecken. Dann hätte sie mich aber viel zu leicht entdeckt. Eines Abends als ich also hinterm Auto hockte und gewartet habe, dass sie zurückkommt, ist mir aufgefallen, dass hinten rechts am Kotflügel Rost ansetzt.

Jetzt meine Frage: Soll ich den kompletten Kotflügel auswechseln oder die Stelle einfach glattschmirgeln und überlackieren?

Die Zeit

Zitat des Tages vom 10.09.2013:

"Die Zeit sollte immer oberste Priorität haben -
Zeit für Begegnungen mit anderen und mit sich selbst.
Zeit zum Träumen, zum Lachen, zum Lieben.
Zeit zum Leben."

Marion Schmickler

Essenszeit!


Lesen eh nur die Vegetarier:

http://www.lorieesser.com/praktikumsbericht-einer-veterinar-studentin-in-einem-ganz-normalen-schlachthof/


Montag, 18. November 2013

Die schwarze Teenagerin und der Neonazi


Artikel des Tages:

http://einestages.spiegel.de/s/tb/29730/heldin-keshia-thomas-die-schwarze-teenagerin-und-der-neonazi.html


Glück erzeugen


Zitat des Tages vom 08.09.2013:

"Man darf nicht mehr Glück verbrauchen als man erzeugt."

(Glenn Close, amerikanischer Filmschauspielerin)

Sankt Martin


Ein paar werdens bestimmt mitbekommen haben:

St. Martin wird abgeschafft.
Oder so.

http://web.archive.org/web/20131108172506/http://nudw.de/2013/11/st-martin-angeblich-umbenannt/

Samstag, 16. November 2013

65 Jahre



Gecheckt?

Weisheit ist ...

Zitat des Tages vom 28.08.2013:

"Der freie Mensch denkt über nichts weniger als über den Tod, vielmehr ist seine Weisheit das Nachdenken über das Leben."

Bento de Espinosa (1632-1677), niederländ. Philosoph mit sephard. Vorfahre

Jeder hat seine Pflichten



Was ist eigentlich aus der Türkei geworden?
Ach so .. War ja egal.

Freitag, 15. November 2013

Stück für Stück



Ab und zu mal bissl trinken ...

Nichts Schlimmeres

Zitat des Tages vom 14.06.2013:

"Es gibt nicht Schlimmeres, als zu wissen, dass man einem guten Freund nicht mehr helfen kann."

(Liz Taylor, amerikanisch-britische Schauspielerin)

Erinnerungen leben hoch




Ach war das ein schöner Moment ..

Donnerstag, 14. November 2013

Änderungen


Hier und da, für und wider.

Freiheit und Sicherheit


Zitat des Tages vom 12.06.2013:

"Diejenigen, die ihre Freiheit zugunsten der Sicherheit aufgeben,
werden am Ende keines von beiden haben."

(Benjamin Franklin, amerikanischer Politiker und Schriftsteller)

Wer will nicht besonders sein?



Du musst es nicht jedem recht machen,
nur Dir .. das genügt.

Mittwoch, 13. November 2013

In the book of love





Das Staffelfinale. Hat irgendwie immer was.

Die Gesundheit


Zitat des Tages vom 07.06.2013:

"Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein."

(Francois-Marie Arouet, Autor der französischen und europäischen Aufklärung)

So viele Leute



Zeigs ihnen ..

Dienstag, 12. November 2013

Ziele braucht der Mensch


Schöner Artikel zum Thema "Ziele":

http://mymonk.de/warum-die-meisten-ziele-sinnlos-sind/


Lieben und Helfen


Zitat des Tages vom 19.05.2013:

"Nach "Lieben" ist "Helfen" das schönste Zeitwort der Welt."

(Bertha Sophia Felicita Baronin von Suttner, österreichische Pazifistin, Friedensforscherin und Schriftstellerin)

Geisfelder Straße



Bamberg hat was zu bieten :)

Montag, 11. November 2013

Real Photos




Reisen

Zitat des Tages vom 17.05.2013:

"Nur Reisen ist Leben, wie umgekehrt das Leben reisen ist."

(Johann Paul Friedrich Richter, deutscher Schriftsteller)

Finanzminister



Schaut eigentlich nicht nach Fake aus, oder?
Aber wie kann sowas toleriert werden??

Sonntag, 10. November 2013

Andere Frauen ...



Zitat des Tages vom 11.05.2013:
"Ein Mann, der liebt, vergisst sich selbst.
Eine Frau, die liebt, vergisst die anderen Frauen."
(Dame Daphne Du Maurier, britische Schriftstellerin)

Handy weg legen



Reinschauen:



http://www.filmsforaction.org/watch/i_forgot_my_phone/

Und, wie sehr nervst Du deine Mitmenschen damit?

All die Probleme




Es geht so vielen Milliarden Menschen schlechter als uns ..

Samstag, 9. November 2013

Sicherheit führt dazu, dass ...




Lasst uns rennen!

In der Welt



Und was trägst Du im Herzen?

Das ist krank.


Leider kann ichs gerade nicht einbinden.

Aus aktuellem Anlass:

http://www.youtube.com/watch?v=BgGBgemwe94

"... Mittlerweile..."

Was man kann ...


Zitat des Tages vom 07.05.2013:

"Wer nicht kann, was er will, muss wollen, was er kann.
Denn das zu wollen, was er nicht kann, wäre töricht."

(Leonardo da Vinci, italienischer Maler, Bildhauer, Architekt)

Freitag, 8. November 2013

Was man sich (nicht) aussuchen kann




Und Du so?

Das Gefühl der Endlichkeit


Zitat des Tages vom 03.05.2013:

"Zum Leben gehört das Gefühl der Endlichkeit.
Erst die Begrenztheit gibt einem den Impuls, den Tag zu nutzen."
(Walter Jens, emeritierter Schriftsteller)

Book of love



I love it, when you read to me ...

Donnerstag, 7. November 2013

Jetzt.



Ich sollte jetzt eigentlich schlafen. Und was mach ich?
Film schauen.


http://www.youtube.com/watch?v=1sT5Y7ygBZY
Fluchtplan. 








Im Ozean



Und? Was willst Du so heute wegwerfen und neu kaufen?
Nur weil Dus bezahlst, heißt es nicht, dass es nicht trotzdem pure Verschwendung deinerseits ist. Dieser Planet gehört Dir nicht.

Der glücklichste Mensch

Zitat des Tages vom 29.04.2013:

"Der ist der glücklichste Mensch, 
der das Ende seines Lebens mit dem Anfang in Verbindung setzen kann."

(Johann Wolfgang von Göthe, Dichter)

Du und ich, wir sind nicht so verschieden wie Du denkst



Niemand wird als Rassist geboren.
Er wird dazu gemacht.
Von ...

Mittwoch, 6. November 2013

Dienstag, 5. November 2013

Champions League Abend


Gleich gehts los.
Können wir den Rekord knacken?
Die längste Serie gewonnener Spiele einer Mannschaft überhaupt ..
Dazu müssen wir heute gewonnen.
Das ist doch drin, oder?
Aktueller Titelträger ist noch der FC Barcelona.
Und wer ist es ab heute abend?

Du bist kein Kind mehr ...



Beständig neben dem Takt getanzt ...

Samstag, 2. November 2013

Aschenflug



Ich erzähl Dir ne Geschichte,
die ist wirklich wahr ...

Captain America kommt zurück!



Der erste Teil war zwar nicht der Brüller,
aber storytechnisch muss man eben Captain America kennen,
um die Rächer zu verstehen!

Freitag, 1. November 2013

Die Zeit damals



November. Schön, Dich zu sehen.

Wahrnehmung








Eine unglaubliche Geschichte

An einem nasskalten Januar morgen stellte sich ein Straßenmusiker in eine U-Bahn-Station in Washington DC. Er spielte innerhalb von ca. 45 Minuten sechs Stücke von Bach. Während dieser Zeit herrschte starker morgendlicher Berufsverkehr in der U-Bahn-Station – errechnet wurde, dass mindestens 1.100 Menschen in dieser Zeit am Musiker vorbeigingen. Die meisten von Ihnen auf den Weg zur Arbeit.

Nach 3 Minuten realisierte der erste Passant - ein Mann mittleren Alters,den Musiker. Er verlangsamte seinen Schritt und blieb sogar kurz stehen, eilte jedoch sofort hektisch weiter um augenscheinlich seine Termine einzuhalten.

Eine Minute später erhielt der Musiker den ersten Dollar. Ein Frau warf das Geld im Vorbeigehen, scheinbar beiläufig in die Sammelmütze vor ihm. Sie hielt jedoch nicht an.

Erneut vergingen ein paar Minuten. Ein Mann lehnte sich nun an die Wand,um ihm zu Lauschen, unterbrach dieses aber abrupt als er auf die Uhr blickte. Er lief los – offensichtlich war er auf dem Weg zur Arbeit zu spät dran.

Die größte Aufmerksamkeit schenkte ihm ein dreijähriger Junge. Die Mutter des Jungen hielt in an der Hand, sie hastete förmlich. Als Ihr Sohn vor dem Musiker stehen blieb um den Klängen zu lauschen, zerrte sie ihn mit etwas mehr Kraft weiter. “Komm, wir haben für so einen Quatsch jetzt erstmal keine Zeit!“ Der Junge schaute ihm noch lange nach. Ähnliche Szenen mit Kindern wiederholten sich noch – doch jedes Mal zwangen die Eltern ihre Kinder weiter zugehen.

In den 45 Minuten die der Musiker spielte, hielten nur 6 Leute und blieben für eine Weile stehen. Etwa 20 gaben ihm Geld, gingen aber im normalen Tempo weiter an ihm vorbei. Er sammelte 32 Dollar. Als er mit dem Spielen fertig war und Stille wieder in Metro einkehrte, bemerkte dies niemand. Niemand applaudiert ihm. Niemand gab ihm auch nur einen Hauch Anerkennung.

Niemand wusste allerdings, dass es sich bei dem Musiker um den Star-Geiger Joshua Bell gehandelt hatte. Joshua Bell ist einer der talentiertesten Musiker der Welt. Gerade hatte er in der U-Bahn-Station mit Bachs Kompositionen eines der schwierigsten Stücke, das je geschrieben wurde gespielt – das alles auf einer Geige im Wert von 3,5 Millionen Dollar.

Die Ironie, noch zwei Tage zuvor hatte Joshua Bell ein Konzert in Boston gegeben – Eintrittspreis durchschnittlich 100 Dollar.

Diese Geschichte ist wahr: Joshua Bell spielte tatsächlich inkognito in der U-Bahn Station. Geplant wurde diese Aktion von der Washington Post und war Teil eines sozialen Experiments über Wahrnehmung, Empfinden, Geschmack – Maßgeblich ging es um das soziale Einordnen der Prioritäten. Wie nehmen Menschen Dinge wahr, für die sie „ jetzt erstmal keine Zeit“ haben. Bedingungen für das Experiment waren u.a. ein öffentlicher stark frequentierter Ort, zu einer hektischen Phase (Rush hour). Können Menschen Schönheit wahrnehmen? Hören sie die hohe Qualität raus. Erkennen sie das Talent in diesem unerwarteten Zusammenhang?

Einer der möglichen Rückschlüsse könnte sein:
Wenn wir nicht mal einen Moment, einen Augenblick innehalten können um einen der besten Musiker der Welt zu zuhören – uns nicht einen Augenblick Zeit nehmen können diese wundervollen Melodien zu erkennen. Welche Schönheiten und wundervollen Dinge in unserem Leben übersehen wir noch?